Zum Inhalt

Zur Navigation

+43 660 810 87 10

Kontakt

Christian Wallisch-Sportmassage-Heilmassage-Sportmasseur Wien

Matznergasse 44/11
1140 Wien

Telefon +43 660 8108710

%69%6E%66%6F%40%63%68%72%69%73%74%69%61%6E%2D%77%61%6C%6C%69%73%63%68%2E%61%74

Öffnungszeiten

Termine nach telefonischer Vereinbarung 0660/810 87 10 bzw. unter info@christian-wallisch.at

Schriftgröße

top

 

Fussreflexzonen - Massage

Am Fuß werden alle Organsysteme, Gelenke und Muskeln "reflektiert" und sind somit über die "Fußreflexzonentherapie" beeinflussbar. Reflektorische Zonen sind Projektionszonen innerer Organe auf die Körperoberfläche.

Ein bestimmtes, exakt umschriebenes Hautareal steht in direktem Zusammenhang mit Organen oder Organsystemen.

Diese beiden beeinflussen einander gegenseitig: einerseits zeigt sich jede Veränderung am Organ (Funktionsstörungen, Erkrankungen) an einer Veränderung der reflektorischen Zone, andererseits führt jede Veränderung an der Reflexzone zu einer entsprechenden Reaktion des Organs.

Da man durch gezielte Technik den Organismus anregt, eine Über- oder Unterfunktion bestimmter Organe selbst zu regulieren, ist diese Therapie- methode sehr effizient, und bietet daher optimale Entspannung für den Geist und Belebung des Organismus.

Kursinhalt:

  • Wichtigste Grundlagen der topographischen und physiologischen Anatomie (Lagebeziehungen der Organsysteme)
  • Die Zonen und Wirkungsweisen am Fuß
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Grifftechniken und Ablauf der allgemeinen Behandlung
  • Erklärung von Krankheitsbildern (Symptome, mögliche Ursachen, z. B. von Asthma, Migräne,...) und deren nachvollziehbare, logische Behandlung
  • Wichtige physiologische Zusammenhänge des Körpers

 

Anmeldung unter info@christian-wallisch.at oder 0660/810 87 10

VORAUSSETZUNG: Vollendetes 18. Lebensjahr

DAUER: 34 UE, 4 Tage, 9.00 - 18.00 Uhr

TERMIN: 15. - 18. März 2018

KURSORT: Bildungshaus Stift Vorau, 8250 Vorau (Stmk.)

ABSCHLUSS: Zertifikat (Österreichweit anerkannt und gültig)

KOSTEN: EUR 530,- (inkl. Skriptum)