Zum Inhalt

Zur Navigation

+43 660 810 87 10

Taping

Das Anlegen von funktionellen Klebeverbänden (Tapes), die die Gelenke und Bänder unterstützen, wird häufig bei  Sportverletzungen angewandt. Taping ist eine Technik, die im Sport heutzutage nicht mehr wegzudenken ist.

Das Taping findet Einsatz in der Prophylaxe, Therapie und Rehabilitation von Sportverletzungen.

 

Der funktionelle Verband erhält oder schafft das physiologische Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität. Er schützt sowohl passiv als auch aktiv und entlastet selektiv die gefährdeten, gestörten oder verletzten Anteile einer Funktionseinheit, erlaubt die funktionelle Belastung im schmerzfreien Bewegungsraum, verhindert extreme Bewegungen und unterstützt die Ausheilung.

Kurse für Taping

Kursinhalt:
Die korrekte Handhabung von elastischen oder unelastischen Klebeverbänden erfordert Kenntnisse der jeweiligen Gelenksposition, der Winkelbestimmung und des normalen Bewegungsumfangs. Es werden die Verletzungsarten der großen Gelenke besprochen und das planmäßige Anlegen der wichtigsten Tapeverbände. Materialkunde, Indikationen und Kontraindikationen, Grundregeln des Tapings, Eigenschaften von Tapeverbänden.

Alle Tapes, die im Unterricht benötigt werden, sind im Kurspreis inkludiert!

Christian Wallisch - Kurse für Taping

Anmeldung unter info@christian-wallisch.at oder 0660/810 87 10

VORAUSSETZUNG: Kenntnisse der klassischen Massagegriffe, Muskelanatomie, Vollendetes 18. Lebensjahr

DAUER: 17 UE, 2 Tage, 9.00 - 17.00 Uhr

TERMIN: 13.-14. Mai 2017

KURSORT: Bildungshaus Stift Vorau, 8250 Vorau (Stmk.)

ABSCHLUSS: Zertifikat (Österreichweit anerkannt und gültig)

KOSTEN: EUR 370,- (inkl. Skiptum)